Lesbische Feministin soll Verfassungsrichterin werden!

#1 von fiete , 12.11.2010 03:12

Ich werte das als gezielten Angriff auf alle Vater, Kinder und Familien:
http://www.ftd.de/politik/deutschland/:k...h/50193234.html
siehe auch:
http://baer.rewi.hu-berlin.de/
und hier das Ekligste für alle liebevollen Väter:
http://baer.rewi.hu-berlin.de/w/files/ls...ung_deutsch.pdf
Da wird ernsthaft nur über Väter als Täter geredet und gefordert, daß bei Denunziation angeblicher Gewalt durch Frauen der angeschuldigte Mann auch ohne Beweise verurteilt werden soll ( viele Väter und Kinder kennen das ja aus der familienrechtlichen Praxis schon ).
Daß die allermeisten Denunziationen falsch sind und auf Rachegelüsten umd Entfremdungswillen basieren, wird vorsätzlich verschwiegen.
Es werden die Beschuldigungszahlen von LKA und Frauenhäusern ( auch 3 u.4-Fachbeschuldigungen ), von Frauen und Frauen in Bezug auf Kinder zusammengemanscht und behauptet, daß es es sich um die Zahlen tatsächlicher Gewalttaten handelt, daß Väter Täter sind und Opfer Frauen und Kinder.
Das ist Statistikfälschung in Stürmermanier!
Daß 53-54% der Gewalthandlungen in der Partnerschaft von Frauen verübt werden, wird vorsätzlich verschwiegen.
Daß 66-75% der Gewalttaten an Kindern in der Familie von den Müttern ausgehen, ebenso!
Es wird dreisterweise ganz offen zugegeben, daß man nur an Maßnahmen gegen Männer interessiert ist!
Diese Frau ( mit Sicherheit Mitglied im verfassungsfeindlichen deutschen Juristinnenbund und vermutlich auch bei den Grünen, die den djb per Gesetzesvorschlag sogar noch rechts überholt haben ) gehört aus dem Amt gejagt, in's Gefängnis gesteckt und mit lebenslangem Berufsverbot belegt!

Gruß........Fiete


RESPEKT IMMER-ANGST NIE!

 
fiete
Beiträge: 450
Registriert am: 27.07.2009


   

Voll krass!
Leitlinien 2010 für Herz-Lungen-Wiederbeleb

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor